Bilder Jugendsporttag 2014

Anbei noch ein paar Bilder zum vergangenen Jugendsporttag:

Jugendsporttag Stäfa 2012

Freitag, der 11. Mai – der Tag davor: Nichts liess darauf vermuten, was uns am Samstag in Stäfa erwarten würde. Noch war es knapp 30 Grad heiss und man konnte den schwülen Abend im Garten geniessen. Doch auch die Utensilien für den Sporttag mussten gepackt werden, und dabei durfte man nicht vergessen neben langen Unterhosen, Voll-Körper-Regenschutz und Gummistiefeln auch den warmen Tee einzupacken!

Samstag, der 12. Mai – Jugendsporttag in Stäfa: Pünktlich um 06:20 war Besammlung auf dem Dorfplatz. 53 Kinder der Jugendriegen Watt trafen bei noch freundlichen 16 Grad und trockenem Wetter ein, um den Bus und danach den Zug in Richtung Stäfa zu besteigen. Die dunklen Wolken am Himmel zeigten aber schon an, dass es auch noch etwas nass werden würde…

Kaum in Stäfa angekommen galt es auch schon um Punkt 08:00 Uhr, sich im Schnelllauf über 60m zu messen oder beim Weitsprung in den Sand zu springen. Und da kam auch schon der erste Regenschwall. Die Mädchen der JuWa2 wurden klitschnass, hielten sich aber tapfer und absolvierten ihre Sprünge in der Aussenanlage.

Eine Stunde später durften zwar viele Kinder in der Halle den Hochweitsprung absolvieren, doch auch hier erwischte es ein paar Jungs beim Steinheben nasskalt. Der Regen kam wellenweise und dann auch gleich kübelweise! Kampfrichter improvisierten unter aufgespannten Sonnenschirmen und die Kinder übten sich im „Matsch-Rasen-Schlittern“.

Auch bei den weiteren Wettkämpfen dem Fitness-Parcours und dem Ballwurf war der Regen stets ein treuer Begleiter. Nichts desto trotz gaben die jungen Watter und Watterinnen vollen Einsatz und kämpften um Punkte und Sekunden. Die beste Rangierung mit dem 9. Platz in ihrer Kategorie eroberte sich Selina Hänni. Insgesamt erhielten ziemlich genau 1/3 aller Kinder eine Abzeichnung. Herzlichen Gratulation!

-> Rangliste Jungendsporttag Stäfa 2012

Wegen durchnässten Kleidern, sumpfigen Schuhen und der immer noch anwährenden schlechten Witterung wurde schon um halb eins der Heimweg angetreten. Der Jugendsporttag 2012 in Stäfa bleibt wohl allen in Erinnerung: Pflotschnass, kalt und windig – aber es hat trotzdem oder gerade wegen dem Spass gemacht!

OL + Fuchsjagd Rümlang 2012

Am Sonntag, 15. April war es wieder einmal so weit. Viele Kinder sowie Teams der DR und des TV traten an zur alljährlichen OL und Fuchsjagd in Rümlang. Vom letzten Jahr (Fuchsjagd 2011) waren viele gute Rangierungen und sogar Pokale zu verteidigen, was mehr oder weniger gut gelang.

Die Wettervorhersage versprach sehr schlechtes Wetter mit viel Regen, wovon wir dann allerdings fast verschont blieben. Somit konnten wir morgens um 08:15 Uhr noch bei trockenem Wetter den Weg unter die Fahrräder nehmen. Der Aufstieg nach Rümlang war schon die erste Aufwärmübung und forderte vor allem die jüngsten Turnerinnen und Turner recht stark.

Die Jugendriege Watt startete mit insgesamt 9 Teams an die Fuchsjagd. Dabei gelangen wieder sehr gute Resultate, wobei sogar bei den jüngsten ein Pokal verteidigt werden konnte!!

Kategorie Rang Riege Gruppe
Mädchen 1 1. Platz JuWa 1 Mädchen Knochenbrecher
Mädchen 2 3. Platz JuWa 1 Mädchen Wanderfalke
  5. Platz JuWa 1 Mädchen TV Watt
Mädchen 3 3. Platz JuWa 2 Mädchen Hanggirl
  5. Platz JuWa 2 Mädchen Frauepower
Knaben 1 3. Platz JuWa 1 Knaben Die 3 OOO
  5. Platz JuWa 1 Knaben Die 3 ???
Knaben 2 4. Platz JuWa 1 Knaben Die giftigen Kobras
  7. Platz JuWa 1 Knaben

Herzliche Gratulation an alle Teams zu den guten Platzierungen. Natürlich auch herzlichen Gratulation an die DR Watt zum 2. Platz im OL, dem Nordic Walking Team welches sich den Sieg gesichert hat und auch dem TV Watt, welche die Plätze 1, 2 und 8 belegt hat!

Hier noch ein paar Impressionen der Fuchsjagd:

Furtbach Cup am Watterfäscht 2011

img_4443Auch bei dem diesjährigen Watterfäscht ging die „Poscht“ wieder ab auf dem Furtbach. Diesmal waren es nicht Enten die um die Ränge kämpften, sondern unterschiedlichste Boote und andere Wasserfahrzeuge.

Die Kinder der JuWa verkauften dabei tapfer die Lose und feuerten natürlich zusammen mit vielen anderen Festbesuchern lautstark die Boote auf dem Weg ins Ziel an.

Danke an Alle – es hat viel Spass gemacht!

JuWa 1 am Turnfest Wädenswil

Morgens um 06:20 Uhr ging es los auf dem Dorfplatz in Watt. Obwohl wir schon beim diesjährigen Jugendsporttag so früh aus den Federn mussten, gab es doch noch einige etwas schläfrige Gesichter unter den 20 Buben und Mädchen. Die Hinreise nach Zürich war dann auch noch eher etwas Verhalten, vielleicht lag es aber auch an der Anspannung und der Freude auf das Turnfest in Wädenswil.

Nachdem uns ein Shuttle-Bus ins Festgelände transportiert hat, erhielten wir einen ersten Überblick und suchten uns eine Plätzchen für unsere Rucksäcke. Und dann ging es auch schon los mit dem Aufwärmen, denn die erste Disziplin stand schon bald auf dem Programm.

Begonnen haben wir den dreiteiligen Wettkampf mit dem Ballwurf. Mit kurzem aber kräftigem Anlauf schleuderten unsere JuWa-Kinder die Bälle so weit es ging. Das Training hatte sich gelohnt, denn die Bälle flogen weit ins Feld hinein. Danach hatten wir etwas Zeit uns auf den zweiten Wettkampf, den Weitsprung vorzubereiten. Diesen Wettkampf kannten die meisten schon vom Jugendsporttag und mit viel Schnelligkeit und Sprungkraft erreichten die Kinder auch hier wieder sehr gute Resultate.

Nach einer weiteren Pause war noch der letzte Teil an der Reihe: ein Hindernislauf etwas besonderer Art. Unter Strohballen hindurch, durch einen Pneu steigend und über Holzstämme und -hindernisse kämpften die Mädchen und Buben um schnelle Zeiten. Auch dieser Teil wurde mit viel Enthusiasmus angegangen und von den Gspöndli kräftig angefeuert.

Danach war um ca 11:00 Uhr der offizielle Teil schon vorbei, was aber uns nicht daran hinderte noch einen erlebnisreichen Tag zu erleben. Etwas verweilen am Turnfest und ein feines Zmittag, Wasserfontänen am Hafen von Wädenswil, eine schöne Schiffsfahrt zurück nach Zürich, und das Warten auf unsere S6 am See haben den Ausflug noch perfekt ergänzt. Ein toller Tag mit vielen Eindrücken ging so um 16:30 Uhr auf dem Dorfplatz in Watt wieder zu Ende, wo sich glückliche und müde Gesichter auf den Nachhauseweg machten.

Im Vereinswettkampf Jugend hat es uns schlussendlich in die mittleren Ränge gereicht: Rangliste Jugend KTF 2011.

Herzlichen Dank an Fredy und Karin Marty für die Organisation dieses tollen Events!

Jugendsporttag Effretikon 2011

Ein toller Erfolg für die JUWA

0620h das war unsere Treffpunktzeit am Samstag 21.05.11 auf dem Dorfplatz in Watt. Per Bus und Zug gelangen wir mit 39 Mädchen und Jungs und 11 Leiter nach Effretikon. Nicht zu vergessen sind unsere 6 Kampfrichter, ohne die hätten wir gar nicht starten können. Schon um 0815h viel der Startschuss für unsere Teams.

Bei herrlichem Wetter absolvierten wir div. Disziplinen wie Hochweit, Weitsprung, Schnellauf, etc. Dank zahlreichen Eltern die unsere Kids anspornten verging der Morgen wie im Flug. Über die Mittagspause verpflegten wir uns im schatten der Bäume, relaxten und tankten neue kraft für die nächste Runde. Es galt unser Bestes im Jägerball und Linienball zu geben. Um das Spielfeld verteilten sich die Eltern um ihr Girls und Boys anzufeuern. Die Anspannung der Leiter sowie auch der Eltern war spürbar.

Und wie es lief, im Linienball wurde Watt1 auf ihrem Platz 1, Watt2 ebenfalls 1, wie auch Watt3. SUPER!! Wie sah es im Jägerball aus? Watt1 erkämpfte sich den 1. Platz, Watt1 bei den Jungs landeten auf dem 3. Platz.

Bei den Abschlusstafetten, gaben wir nochmals alles, zum Sieg reichte es nicht, aber letzte wurden wir auch nicht. Glücklich, müde, abgekämpft, zufrieden und ERFOLGREICH, bestiegen wir den Zug in Effretikon der uns wieder zurück nach Watt brachte. Ein durchaus gelungener Tag, ging dem Ende zu. DANK euch allen, konnten wir einen MEGA Tag erleben.

Auszug aus der Rangliste:
(39 Kinder sind gestartet, davon 20 Auszeichnungen ein 1. Platz)

Kat.B Mädchen: 5. Weber Michèle / 6. Frei Beatrice / 13. Lohrer Eliane / 14. Lori Melanie / Döringer Vanessa
Kat.C Mädchen: 16. Srikon Nisha / 29. Miletic Céline / 31. Marty Sina / 32. Hermann Joanne / 55. Kerhanaj Rita
Kat.D Mädchen: 9. Künzli Annina / 10. Gerecke Saskia / 26. Alfeld Fiona / 27. Bock Morgan / 32. Kaeser Jennifer
Kat.E Mädchen: 1. Koller Andrea / 8. Fiona Marty / 38. Quartu Lena
Kat.G Knaben: 11. Giger Remo
Kat.I Knaben: 44. Abderhalden Dennis
Kat.K Knaben: 26. Gantner Gian

Fuchsjagd der JuWa in Rümlang

Auch dieses Jahr haben wir wieder an der traditionellen Fuchsjagd in Rümlang teilgenommen — und zwar nicht minder erfolgreich.

Kategorie Rang Riege Gruppe
Mädchen 1 1. Platz JuWa 1 Mädchen „Jari“
Knaben 1 4. Platz JuWa 1 Knaben „K sägs du“
Mädchen 2 1. Platz JuWa 1 Mädchen „Flitzer“
3. Platz JuWa 1 Mädchen „Die Superzahnspange“
Knaben 2 5. Platz JuWa 1 Knaben „Gummibärli“
Mädchen 3 8. Platz JuWa 2 Mädchen „Smiles“
Mädchen 4 (OL) 4. Platz JuWa 2 Mädchen

Wir gratulieren allen ganz herzlich zu diesen super Resultaten!


Fotos vom Jugendsporttag 2010 in Otelfingen

Jahresprogramm und Trainingsplan 2010

Das aktualisierte Jahresprogramm 2010 für die Damenriegen sowie auch die Jugendriegen ist da. Zudem gibt es auch gleich noch den neuen Trainingsplan für die Aktiven sowie das Aerobic.

Jahresprogramm 2010 Damenriege & Jugendriege
Trainingsprogramm Mai – Oktober 2010 Aktive & Aerobic

Viel Spass beim Turnen!

JuWa an der Fuchsjagd in Rümlang

Heute morgen um 9.30 Uhr waren wir aufgeregt auf dem Dorfplatz von Watt. Als alle da waren fuhren wir schon los. Alle waren noch ein wenig müde und schläfrig. Trotzdem waren wir genug fit für die Fuchsjagd. Als wir dann dort waren haben wir zuerst die Velos abgeschlossen und die Gruppen besprochen. Um 10.15 Uhr holten wir unsere Startnummer ab und machten uns bereit für den Start. Nun standen wir am Start und warteten. Die Frau, die für den Start verantwortlich war, zählte von 10 rückwärts. 3…2…1…Los! Da hörten wir unsere Leiter Debora, Damaris, Christine, Brigitte, Dani und Fredy „Hopp Watt“ rufen. Der Anfang war sehr toll zum rennen. Dann gegen den Schluss nach 1 Stunde wurde es immer anstrengender. Da war der Endspurt schon, und wir strengten uns alle sehr an. Nun hoffen wir, dass es tolle Plätze auf dem Podest geworden sind.

Michèle Weber, Beatrice Frei, Vanessa Döringer

P.S. Leider hat wieder nicht ganz für den Wanderpokal gereicht. Die genauen Resultate können unter www.tvruemlang.ch angeschaut werden.

Und hier die Fotos dazu: